Donnerstag, 26.04.2018 01:45 Uhr

Exclusiv Interview mit Bacholer TV-Sternchen Sabrina Oepen

Verantwortlicher Autor: Specialpress Hermann Donnik Köln, 14.04.2018, 22:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 3102x gelesen
Sabrina Oepen - Legends Bar Hyatt Hotel Köln
Sabrina Oepen - Legends Bar Hyatt Hotel Köln  Bild: Hermann Donnik - VG BildKunst ©

Köln [ENA] Specialpress Hermann Donnik trifft Bachelor Kandidatin Sabrina Oepen aus der 10.Staffel der Realty Sendung von 2013, während der Dreharbeiten zu ihrem Promotion Video im Kölner Hyatt Hotel,zu einem Exclusiv Interview über ihre Zeit vor und nach der Bachelor TV-Realty Sendung.

Sabrina Oepen ist den Meisten durch die Sendung „der Bachelor“ der 10.Sataffel aus dem Jahr 2013 mit Jan Kralitschka bekannt, dabei hat sie noch viel mehr Facetten zu bieten.Sie kommt ursprünglich aus Düren, wo sie auch in Inden zur Schule gegangen ist und die mittlere Reife abgeschlossen hat. Während einer längeren Reise in Thailand wurde die damals 17-Jährige, welche durch ihre blonden Haare auffiel, angesprochen und gefragt, ob sie nicht Lust hätte bei der zu modeln. Zu diesem Zeitpunkt hatte Sabrina noch keinerlei Erfahrung vor der Kamera, was sie jedoch nicht davon abhielt der Anfrage spontan nachzukommen und erste Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln.

Ihre Eltern allerdings waren nicht begeistert als sie erfuhren, dass Sabrina im Ausland modelte und standen in dieser Hinsicht nicht gerade hinter ihrer Tochter, doch im Nachhinein wurde sie doch von ihren Eltern unterstützt, dafür war sie sehr dankbar. Dies war unter Anderem ein Grund dafür, dass sie kurze Zeit darauf eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten im Bereich der Chirurgie sowie der Sportmedizin anfing. Sie habe sich schon immer für den medizinischen Bereich interessiert, weswegen sie anschließend auch sechs Jahre in der Unfallchirurgie arbeitete.Dies änderte allerdings nichts daran, dass sie nach einiger Zeit in der Unfallchirurgie wieder auf das Modeln gestoßen ist.

Sie reiste viel, bewarb sich bei zahlreichen Agenturen, machte sich selbstständig und modelte vier Jahre lang.Bei der Playboy Opening Tour von RTL wurde sie schließlich gefragt, ob sie nicht bei der TV-Realty Sendung Der Bachelor teilnehmen möchte. Sabrina war zu diesem Zeitpunkt Single, war vorher noch nie in Kapstadt und war sehr offen gegenüber der Möglichkeit, die große Liebe auf diesem doch sehr außergewöhnlichen Wege kennenzulernen. Obwohl sie noch keine Fernseherfahrung hatte und ihre Eltern auch an dieser Stelle nicht glücklich über diese Entscheidung waren, ging sie zum Casting. Ihre Eltern hätten viele Jahre lang in dem gleichen Beruf gearbeitet und hatten eine andere Vorstellung von der beruflichen Laufbahn ihrer Tochter.

„Heutzutage sähe es allerdings ganz anders aus“, meint Sabrina, da sich viele Menschen selbstständig machen würden und einen anderen Weg einschlagen würden. Die ersten Aufrgegungen jedoch kamen anschließend beim Dreh des Werbespots als das ganze Vorhaben schon etwas ernster wurde. Rückblickend hätte sie sich an dieser Stelle mehr Gelassenheit gewünscht.Insgesamt sei Sabrina Oepen mit keinerlei Erwartungen an die Fernsehsendung herangetreten und mit den Gedanken „wenn’s passiert dann passiert’s und wenn nicht dann nicht“. Sie war zu diesem Zeitpunkt nicht auf der Suche nach einer Beziehung und auch weil es, laut Sabrina, schwierig sei als Model auf Reisen einen passenden Partner zu finden, war sie dieser Situation offen gegenüber.

Bei der ersten Begegnung mit dem Bachelor Jan Kralitschka war sie nicht allzu aufgeregt und seine Optik ihrer Meinung nach war „ganz okay“. Ihr gingen zweierlei Gedanken durch den Kopf. Zum einen schien ihr sein Anzug als zwei Nummern zu groß und zum anderen musste sie witziger weise dringend auf die Toilette vor Aufregung und vergaß seinen Namen schon beim Betreten der Villa. Zudem empfand sie es nicht als gut, dass der Bachelor bereits zwei Kinder hat.In Bezug auf ihre Konkurrentinnen, wobei Sabrina die anderen Frauen nicht als Konkurrenz ansah, beschrieb sie die Frauen in ihrer Staffel als „reifer“ und „älter“ als sie es in den neueren Staffeln sind.

Unter anderem ein Grund dafür, dass die neuen Staffeln, laut Sabrina, wesentlich „krasser“ seien als zu ihrer Zeit, sie das Sendeformat aber nicht als frauenfeindlich bezeichnen würde. Heute hat Sabrina Oepen noch Kontakt zu den Kandidatinnen Nancy und Sandra, mit denen sie sich beim Bachelor gut verstanden habe. Auch mit der Dschungelkönigin von 2014 Melanie Müller, die durch den Bachelor bekannt geworden ist, verstand sich Sabrina gut. Nachdem Sabrina Oepen schon nach der ersten Nacht der Rosen ausgestiegen ist und es mit Jan Kralitschka nicht so richtig gefunkt hat, war sie auch nach der Sendung drei Jahre lang Single bis sie daraufhin fast genauso lang in einer Beziehung lebte.

Tendenziell bezeichnet sie sich als einen „Beziehungsmensch“, sie könne aber auch ganz gut mal alleine leben. Sabrina bereue ihre Zeit beim „Bachelor“ keineswegs und bezeichnet es als eine tolle Erfahrung, da sie die Möglichkeit hatte zu reisen und viele nette Leute kennenzulernen - sie würde es immer wieder machen. Wenn sie die Wahl hätte, würde sie allerdings lieber bei einem anderen Sendeformat teilnehmen, wie beispielsweise „Let’s dance“. Hier stehe der sportliche Aspekt im Mittelpunkt und es ginge primär um Leistung.So kam es dazu, dass sie letztes Jahr kurzfristig für den amerikanischen Bachelor nach Los Angeles eingeladen wurde.

Sabrina Oepen konnte es gar nicht richtig glauben, wie sie selbst erzählt, hat ganz spontan Flüge und Hotel gebucht und sich auf den Weg nach L.A. gemacht. Dort angekommen, musste sie eine Menge Fragen auf Englisch beantworten und zusätzlich noch einen Psychologentest, eine Blut- und Urinkontrolle und vieles mehr machen. Dieses Procedere kenne sie nicht vom „Bachelor“ in Deutschland wie sie sagt, doch sie erachte es als große Chance als Deutsche in das Land der Fernseh- und Filmbranche zu einem Casting eingeladen zu werden. Es stelle ihr persönliches Highlight dar.Kaum war sie wieder zurück in Deutschland,nach dem Sie aus der Realty Sendung ausstieg, schon reiste sie in die Schweiz, um sich dort als Model zu versuchen.

Nach kurzer Zeit ging es für Sabrina zurück wieder in die Heimat nach Deutschland. Sie widmete sich extrem dem Fitness Sport. Als dann die ersten Fitnessbilder von ihr auf sozialen Netzwerken auftauchten, konnte man bereits eine deutliche körperliche Veränderung erkennen. Sabrina sei schon immer sehr Sportbegeister gewesen und trainierte zwei Jahre lang sogar mit einem Personaltrainer. Sie nahm die Herausforderung an und nahm sogar bei den deutschen Fitnessmeisterschaften teil. Sie beschreibt diese Phase als extrem, da man auf sehr vieles verzichten müsse und zwei bis drei Stunden Training zum Alltag dazugehöre.

In dieser Zeit sei sie an ihre persönlichen Grenzen gegangen, doch sie sei sich auch darüber bewusst, dass diese extreme Phase nur für eine gewisse Zeit andauere. Obwohl sie auch positive Resonanz bekam.Von ihren heißen Kurven aus dem Jahr 2013 war nicht mehr viel übrig geblieben,Sabrina Oepen hatte mittlerweile ein Sixpack auf das selbst Männer neidisch werden können und einen Body, der durch und durch aus Muskeln bestand. Hinter dem TV-Sternchen lag eine harte Zeit. Heute gilt Sabrina Oepen als einer der angesagtesten Personaltrainerinnen in Deutschland und Model für Sport & Bademode.So bezeichnet Sabrina Oepen die beste Fügung ihrer beruflichen Laufbahn auch als die Kündigung seitens ihres Chefs als sie in der Unfallchirurgie arbeitete.

Sie sehe hinter den Tiefpunkten in ihrem Leben immer einen Sinn und sie würden dabei helfen, einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Dies brachte sie dazu einen ganz anderen Weg einzuschlagen, sodass sie heute neben ihrer Personaltrainerlizenz auch eine Lizenz zur Gesundheitstrainerin, Rückentrainerin und Ernährungsberaterin hat. Am meisten liebt sie es in ihrer Arbeit mit den Kunden zu lachen und sie glücklich zu machen. Sie erlebt die Möglichkeit diese zu begeistern, ihnen zu mehr Lebensqualität verhelfen zu können und positives Feedback zu erhalten als Geschenk und ihren Job als ihre Bestimmung.

Dies zähle Sabrina neben der Tatsache, dass sie gesund ist und ihren eigenen Weg trotz Hindernisse verfolgt hat, zu den drei Dingen, für die sie im Leben am dankbarsten ist. So sieht Sabrina Oepen es auch als eines der schönsten Komplimente an, als sie von einer Frau als ihr Vorbild angesehen wurde. Sie versuche in dem was sie macht, immer ein Vorbild für andere zu sein und sie habe dementsprechend schon öfter gehört, dass sie eine sehr positive und inspirierende Art habe. Derzeit betreibt sie das Projekt „Businessfitness“, in dem es sich schwerpunktmäßig um ein spezielles Fitnessprogramm für Unternehmer handelt.

Im April plant Sabrina Oepen ein Outdoor-Programm am Tanzbrunnen in Köln, welches sich aus einer Kombination aus Sport und Networking zusammensetzt. Passenderweise sieht Sabrina, Walt Disney auch als Vorbild an, da er so viel Herzblut in seine Arbeit gesteckt habe und etwas so positives geschaffen hat, was jeder kennt. Sie habe Respekt vor seiner Arbeit und schaue zu ihm auf. Wo ihre berufliche Reise danach hingeht, wisse sie allerdings nicht, da es bei so viele Möglichkeiten letztendlich immer anderes kommt als gedacht. So war sie vor einem Jahr noch in einer Beziehung und lebte in Düren, so lebt sie heute als Single in der Großstadt Köln.

Diesbezüglich weist sie scherzhaft darauf hin, dass die Männer in Köln anders seien und man Erstmal fragen müsse „von welchem Ufer sie denn wären“, wenn man sie kennenlernt.Gesetz den Fall, sie habe drei Wünsche im Leben frei, wünsche sie sich die Freiheit fünf Monate im Jahr reisen zu können und ein Unternehmen zu gründen, um Menschen und insbesondere älteren Menschen mehr Lebensqualität zu schenken. Neben ihrem Fitnessprogramm für Unternehmen und Firmen, möchte sie im Bereich des Seniorentrainings ein Konzept entwickeln. Außerdem könne sie sich gut vorstellen in der USA am Santa Monica in Strandnähe zu leben und würde mit gerne eine Weltreise unternehmen.

Obwohl Sabrina Oepen auf den sozialen Netzwerken präsent ist, würde sie es sich wünschen ihr Smartphone manchmal einfach beiseite zulegen, weswegen sie auch versuche, ihr Handy ab 22 Uhr auf lautlos zu stellen. Neben dem Sport könne sie in ihrem Leben nicht auf Sushi verzichten und würde mitten in der Nacht für Nutella aufstehen, wie sie erzählt. Generell bereue sie nichts und würde keine Entscheidung in ihrem Leben rückgängig machen. Wir werden noch viel über die Talente von Sabrina Oepen, in nächster Zeit hören und sehen. Vielen Dank für das Interview.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.